Ralf Jox, Vizepräsident, Vertretung Romandie und Tessin

Als Kliniker und Angehöriger habe ich oft erlebt, wie die Wertvorstellungen und Wünsche von Patienten im Medizinbetrieb ignoriert wurden, wie sie sinnlose Übertherapie am Lebensende erlitten. Zugleich habe ich schmerzliche Situationen im Kopf, wo ich als behandelnder Arzt vor einer Therapieentscheidung stand und nichts über den Willen des Patienten in Erfahrung bringen konnte. Daher engagiere ich mich seit Jahren für Advance Care Planning. Ich verbinde damit die Hoffnung auf eine wahrhaft patientenzentrierte, diskursive und reflektierte Kultur im Gesundheitswesen.