Monika Obrist, Co-Geschäftsleitung

Was mich motiviert: Nachdenken und Reden über Lebensperspektiven und existentielle Fragen, über eigene Vorstellungen, Wünsche und Werte, über den Umgang mit möglicher Versehrtheit und sicherer Endlichkeit – und dieses Nachdenken und die daraus entstehenden Entscheidungen als lebenslangen Prozess zu verstehen. Ich bin gerne mit Menschen im reflektierten Gespräch zu ihren Vorstellungen, wie sie im Notfall oder bei schwerer Krankheit behandelt werden möchten.