Andreas Weber, Ausbildung

ACP interessiert mich im Kontext von schwer- und unheilbar kranken Menschen. Bei diesen weiss man, dass in absehbarer Zeit Krisensituationen auftreten werden. Wenn man diese rasch unter Kontrolle kriegen will, muss im voraus besprochen werden, ob man noch alles tun soll, um die Krise zu überleben oder ob man vorwiegend symptomatisch behandeln und allenfalls den Tod auch in Kauf nehmen soll. In der Krisensituation sind differenzierte Gespräche meist nicht mehr möglich und lindernde Massnahmen kommen zu Hause oder im Pflegeheim - dort wo die meisten Menschen ihre letzte Lebenszeit verbringen möchten - viel zu spät, wenn sie nicht im voraus vorbereitet wurden. Das wichtigste ZIel von ACP bei Schwerkranken ist also die Festlegung des Behandlungszieles und ein darauf basierender Notfallplan für zu erwartende Krisensituationen.